Entstehung und Hintergrund

Eine der wichtigen Voraussetzungen für die Entwicklung der freien darstellenden Künste in der Stadt Berlin ist ein ausreichendes Angebot an Probe- und Arbeitsräumen. Es gibt in Berlin eine große Anzahl an Probemöglichkeiten – von der professionell ausgestatteten Halle oder dem Theater bis hin zu kleinen Studios und Ateliers, die allerdings teils isoliert und vereinzelt arbeiten. Die Proberaumplattform vereinigt dieses breite Angebot unter einer zentralen Internet-Adresse und stärkt somit das Gefühl der Zugehörigkeit der Raumanbieter*innen zur freien Szene, eine wichtige Voraussetzung für eine starke und nachhaltige Präsenz in der Berliner Landschaft.

Hintergrund

Die Proberaumplattform ist Teil des Performing Arts Programm.

Das Performing Arts Programm ist eine Initiative des LAFT Berlin, die dezidiert auf die Situation und Bedürfnisse der Akteur*innen der freien darstellenden Künste ausgerichtet ist. Das Programm arbeitet seit Ende 2012 an der strukturellen Stärkung, Professionalisierung und Vernetzung der freien darstellenden Künste in Berlin.

Die Proberaumplattform entstand in enger Abstimmung mit interessierten Akteur*innen der freien Szene Berlins, deren Bedürfnissen und Wünschen. Das erste Treffen fand beim Runden Tisch „Proberaumplattform“ im Juni 2013 statt. Der Dialog mit Tanz- und Theaterschaffenden sowie Proberaumanbieter*innen bildete die Grundlage für die Konzeption und den Aufbau der Website. Das Team um die Proberaumplattform organisierte Shootings mit professionellen Fotograf*innen um die Räume durch hochwertiges Material präsentieren zu können. In den letzten Monaten vor der offiziellen Online-Schaltung erfolgte ein Beta-Testing durch die Proberaumanbieter*innen.