Proberaum Café

Seit Januar 2017 veranstaltet die Proberaumplattform das Proberaum Café: ein monatlicher Termin, bei dem die Redaktion der Proberaumplattform und deren Nutzer*innen jeweils einen Berliner Proberaum besuchen, dessen Betreiber*innen persönlich kennenlernen und die Möglichkeit nutzen können, ihre Fragen direkt vor Ort zu stellen und gemeinsam zu diskutieren.

Proberaum Café #1
16. Januar 2017 in der Aula vom Kubiz', Bernkastelerstraße 78, 13088 Berlin

Die Aula befindet sich im Herzen des Kubiz', einem selbstverwalteten sozial-politisches Hausprojekt in Weissensee. Der Raum eignet sich für Proben von Theater/Perfomance/Artistik/Puppen-/Figurentheater und auch Veranstaltungen. Er ist schön hell, verdunkelbar. Es befindet sich eine Bühne ca.35 qm, eine Musikanlage und etwas Lichttechnik darin. Meldet euch gerne und schaut ihn euch mal an!

Proberaum Café #2
13. Februar 2017 im AKT-ZENT, Skalitzerstraße 97, 10997 Berlin

AKT-ZENT Internationales Theaterzentrum Berlin existiert seit 1995 und wurde gemeinsam von Herrn Dr. Jurij Alschitz und Frau Christine Schmalor gegründet. AKT-ZENT bietet Fort- und Weiterbildungsprogramme für professionelle Theaterschaffende in Form von Seminarreihen, Workshops, Laboratorien und Meisterklassen. Seit 2011 ist AKT-ZENT das Research Centre des Internationalen Theaterzentrums (ITI).
Dank der Proberaumförderung des Berliner Senats, bietet AKT-ZENT professionellen Gruppen die Möglichkeit, den Raum zum begünstigten Preis von 5€ die Stunde zu mieten bei einer Probendauer von mindestens 5 Tagen.
Für AKT-ZENT beginnt mit dem Jahr 2017 eine neue Ära als World Theatre Training Institute. Der neue Name trägt den neuen Aufgabengebieten Rechnung: wissenschaftlich-künstlerische Forschung in Theorie und Praxis von Trainingsmethoden für das professionelle Theater, das aber auch den Transfer in andere gesellschaftliche Bereiche einschließt.

Proberaum Café #3
6. März 2017 im Hauser/Dramatische Republik, Schudomastrasse 32, 12055 Berlin

Das ITZ ist ein Team aus Kulturmanagern, Theaterpädagogen, Schauspielern sowie Regisseuren und haben für unseren gemeinnützigen Verein „ITZ Berlin“ das Konzept eines interkulturellen Theaterzentrums in Neukölln entwickelt. Dieses Zentrum vereint Theaterpädagogik sowie einen Spielort und Probenraum für professionelles Theater unter einem Dach, künftig vielleicht auch eine Theaterakademie.
Seit Anfang 2014 ist das itz Berlin wieder seßhaft. Nur wenige Schritte von der S-Bahnstation Sonnenallee entfernt, ist jetzt unser Zuhause, das HAUSER. Die Mitglieder des Vereins haben gemeinsam einen heruntergekommenen Gewerberaum am Esperantoplatz in einen zweckmäßigen und einladenden Proben- und Aufführungsraum verwandelt. Dieser Ort bietet die Möglichkeit, sich zu treffen und zu proben, er bietet Platz für kleine Theaterabende, für Konzerte, Filmvorführungen, Lesungen, Gesprächsrunden, Treffen, Ausstellungen, Feste…
Die großen Fenster unseres Raums sind Programm. Sie sind eine Einladung, hineinzusehen und ermöglichen uns die Sicht nach außen. Es geht um Offenheit, um Licht und Transparenz.

Proberaum Café #4
24. April 2017 im Centre Français de Berlin, Müllerstraße 74, 13349 Berlin

Das Centre Français de Berlin (CFB) ist ein deutsch-französisches Kulturzentrum.
Aufgabe und Zweck des CFB ist es, im Sinne des europäischen Gedankens zur Völkerverständigung im Jugend-, Bildungs- und Kulturbereich beizutragen. Dazu gehören: internationale Austauschprogramme für Jugendliche und Fachkräfte, die Förderung der beruflichen Mobilität und der Betrieb eines lokalen Kulturzentrums als Begegnungsstätte mit kulturellen Veranstaltungen, soziokulturelle, gemeinnützige Bildungs- und Jugendprojekte. Seine vielfältigen Kooperationspartner reichen vom lokalen Imker bis zu int. Ministerien und Stiftungen.
Das Theater mit 220 Sitzplätzen ist offen für alle Kunstformen, mit einer Bühne von 10 x 5,50 m, einer großen Kinoleinwand sowie ausgezeichneter Akustik und guter Veranstaltungstechnik. Des Weiteren bietet das CFB vier Tagungsräume von 25 bis 85 qm mit schöner Arbeitsatmosphäre und Blick ins Grüne.
Seit 2 Jahren werden Künstlerresidenzen im CFB organisiert, die Räume können sowohl als Proberäume als auch als Aufführungsräume benutzt werden. Da das CFB noch nicht als Spielstätte anerkannt ist und auf Eigenmittel angewiesen ist, müssen Mietpreise verhandelt werden, außer im Falle von vom CFB Künstlerischer Abteilung unterstützte (geförderten) Kooperationsprojekten.

Proberaum Café #5
22. Mai 2017 im Studio Verlin, Klosterstraße 44, 10179 Berlin

Studio VERLIN ist der tägliche Proberaum vom Constanza Macras | DorkyPark. Wir benutzen es auch als Aufführungsort für kleine Formaten wie unsere Show I AM WITH YOU. Unser Studio eignet sich für eine Reihe verschiedener Events und Formate: Shows // Tanz- und Theaterproben // bildende Kunst // Photo-Shoots // Film und TV Produktionen // Band-Proben // Workshops // Ausstellungen // Konferenzen usw.
Das Studio kann durchgehend am Tag und auch nachts, in der Woche und am Wochenende genutzt werden. Der Preis wird auf dem Tagesbasis berechnet und hängt von den Details des Vorhabens ab. Wir sind flexibel und versuchen weitergehend vernünftigen Preisen für Künstler anzubieten.

Proberaum Café #6
19. Juni 2017 im TATWERK | Performative Forschung, Hasenheide 9, Gewerbehof, Aufg. 1, 3. OG, 10967 Berlin

Das TATWERK | PERFORMATIVE FORSCHUNG ist Anlaufpunkt für Künstler*, die den Körper als Materie und die Forschung als Instrument ihrer Arbeit gewählt haben. Unsere Arbeit konzentriert sich darauf, künstlerischen Praktiken, Ideen und Produktionen eine kreative Austauschplattform zu bieten.
Der Fokus liegt auf spartenübergreifenden, politischen und poetischen Projekten im Bereich der performativen Künste. Insbesondere interessiert es uns, thematische und ästhetische Spannungsfelder zwischen unterschiedlichen künstlerischen, sozialen und wissenschaftlichen Disziplinen zu erforschen. Das daraus resultierende Programm an Workshops und Performance Projects wird vervollständigt durch Abendveranstaltungen und Festivals, bei denen ausgewählte Künstler*innen ihre Arbeit in Form von Previews, Work in Progress aber auch fertige Produktionen präsentieren.
Darüber hinaus begleiten wir die Produktionen und Projekte, die in unseren Räumen entstehen: Wir unterstützen sie sowohl in technischer Hinsicht als auch bei der Produktion und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Wir stellen unser Netzwerk zur Verfügung und sind Anreger für neue, unerwartete Verbindungen. Das TATWERK | Performative Forschung kommt damit dem Bedürfnis vieler Künstler* entgegen, einen offenen Raum bespielen und gestalten zu können. Wir bieten diese Freiräume und setzen dabei auf die Nachhaltigkeit der Zusammenarbeit.

Proberaum Café #7
27. November 2017 im Urbanraum, Urbanstraße 93, 10967 Berlin

Urbanraum ist ein Raum, an dem Kinder, Erwachsene und Profi-Tänzer einen Ort finden, sich zu bewegen, zu tanzen, zu improvisieren, zu lernen. Urbanraum steht für qualitativ hochwertigen Tanz- und Bewegungs-Unterricht und bietet eine Bandbreite an Kursen. Der Stundenplan wird momentan beständig erweitert.

Proberaum Café #8
29. Januar 2018 im Flugwerk, Osloerstraße 12, 13359 Berlin

Das 150m2 Studio bietet Raum für neue Ideen und kreative Prozesse. Ein daran angeschlossener 50m2 Küchen- und Wohnbereich kann als Rückzugs- und Pausenort genutzt werden. Künstler*innen und Kollektive können das FLUGWERK als Probenraum nutzen. Besonders ist dabei, dass das FLUGWERK Team parallel seiner täglichen Arbeit nachgeht. Durch die Aufteilung in Proben – und Küchen / Büroraum, die durch eine große Glasfront verbunden sind, entsteht eine angenehme, inspirierende Arbeitsatmosphäre für beide Seiten. Gemeinsame Kaffee Pausen, Mittagessen, Koch Sessions oder Feierabendbiere haben sich bisher immer als gute Gelegenheit für Austausch, Feedback und neuen Input herausgestellt.

Proberaum Café #9
9. April 2018 um 18 Uhr im K77, Kastanienallee 77, 10435 Berlin

Das K77 ist ein kleines Studio und Veranstaltungsort im Prenzlauer Berg in einem ehemals besetzten Haus, das noch heute als Hausprojekt existiert. Bekannt wurde das Studio unter anderem durch seine frühen Contact Jams, als sich CI in Berlin etablierte. Träger des Studios ist ein gemeinnütziger Verein, dessen aktive Mitglieder am Programm beteiligt sind. Das Studio fungiert sowohl als ein Ort, an dem unterrichtet wird, in fortlaufenden Klassen und Workshops, wöchentlicher CI Jam und Open Morning, als Probenraum, auch in Form vom Residencies und als Bühnen und Veranstaltungsort, an dem KünstlerInnen die Möglichkeit haben ihre Arbeiten vorzustellen. Es ist vielseitig vernetzt und unterhält Kooperationen mit u.a. Ponderosa, dem Lichtblick-Kino, der Proberaumplattform Berlin, den Tanzscout Berlin und dem Tanzraum Berlin.

Proberaum Café #10
28. Mai 2018 um 18:30 in der Kunst Kooperative Berlin, Orangenstraße 163, 10969 Berlin

Die Kunst Kooperative Berlin (KKB) am Oranienplatz ist Produktionshaus, Veranstalter und Gastspielort zugleich. Ihr Kulturangebot umfasst neben eigenen Inszenierungen auch Gastspiele sowie deutschlandweite und internationale Koproduktionen aus den Bereichen Sprech- und Tanztheater bis hin zu Lesungen und Konzerten. Die KKB versteht sich als themenoffen. Der Raum ist flexibel bespielbar und verfügt über eine variable Kapazität von bis zu 80 Plätzen. Der Raum kann stundenweise oder auch längerfristig für private Veranstaltungen oder sonstige Events vermietet werden, bei Bedarf auch mit technischem Support.

Möchtet Ihr Gastgeber*innen des Proberaum Cafés werden?
Schreibt uns an: redaktion(at)proberaumplattform-berlin.de

Wir freuen uns darauf, Euch zu besuchen!